::: WARUM IST CARDIO NICHT DER RICHTIGE WEG UM ABZUNEHMEN? :::

WARUM IST CARDIO-TRAINING NICHT DER RICHTIGE WEG ZUR ABNAHME? WARUM LAUFEN, ZUMBA, SPINNING UND CO. ALLEINE NICHT ZUM ERFOLG FÜHREN!

Ich möchte schon im Voraus klarstellen, dass wenn du denkst, dass Cardio-Training allein in laaaaaangen Ausmaßen dir beim Abnehmen und „definieren“ hilft, dann bist du auf einem falschen Weg.
Starten wir bei 2 wichtigen Konzepten:

1. Das Herz, unsere Benzinpumpe, spielt eine enorm wichtige Rolle; für die Gesundheit, der Fitness und bei jedem x-beliebigen Sport/Training
2. Abnehmen heißt nicht (nur) Kilos verlieren (wie hier bereits besprochen)

Bein jedem Training spielt ein perfekt funktionierender Herzkreislauf die Hauptrolle. Deshalb sind die Gesundheit und die Funktionalität des Herzmuskels von enormer Wichtigkeit.
Das Herz läuft im Ruhezustand auf sehr niederen Touren, kann diese während einer körperlichen Anstrengung drastisch erhöhen. Je strapazierfähiger unser Herz ist bzw. je mehr Anstrengung es aushält, desto besser und gesünder ist unser Apparat. Deshalb sollte sich jeder darum sorgen, ihn in einem guten Zustand zu halten. Die größten Feinde des Herzmuskels sind ein bewegungsarmer Lebensstil, sowie natürlich schlechte und unangemessene Ernährung. Ich möchte hiermit also klarstellen, dass Ausdauertraining die beste Methode ist, um den Herzmuskel instand zu halten und mehr Gesundheit zu garantieren. Also Cardio-Training nicht um abzunehmen, sondern um gesund zu bleiben!
Ein intensives Ausdauertraining trägt im spezifischen ebenfalls dazu bei neue Mitochondrien (kleine Gebilde in den Zellen, welche u.a. durch Sauerstoff unsere Muskeln mit Energie beliefern) zu bilden und sie zu stärken und zu vergrößern.

HIIT

Ein effektives aerobisches Training soll und muss qualitativ sein und nicht nur quantitativ. Es soll uns ermöglichen das VO2Max (maximaler Verbrauch des eingeatmeten Sauerstoffs) zu verbessern. Qualitative Einheiten von 30-40‘ sind mehr als ausreichend. Sehr effektiv in diesem Sinne ist die HIIT-Methode, mit welcher wir noch weniger Zeit in Anspruch nehmen brauchen. Natürlich muss jede Aktivität auf jeden einzelnen Mensch abgestimmt sein. Ein zu intensives Training wird meist das genaue Gegenteil hervorrufen, sowie ein zu lockeres Training kaum Früchte tragen wird.
Dies war eine kleine Einleitung, um klar zu machen, was der reelle Nutzen der Cardio-Aktivität ist. Nochmal zusammenfassend: Aerobisches Training stärkt den Herzkreislauf, sowie das Herz selbst. Es versorgt unseren Körper mit mehr Sauerstoff. Es erhöht die Anzahl und das Volumen der Mitochondrien und verbessert insgesamt das Wohlbefinden.

Cardio machen soll nicht schlecht und willkürlich Laufen, Radeln, Walken uvm. heißen und das für 60‘ oder gar mehr. All diese Vorteile und vieles mehr kommen vor wenn das Training mit Logik vollzogen wird und korrekt geplant wird. Alles andere ist die beste Methode, um Zeit zu verlieren, Muskeln zu verlieren und den Körper nutzlos und unnötig zu stressen.
Kommen wir nun zum Punkt: Cardio um abzunehmen! Bitte lösch aus deinem Kopf den Gedanken, dass man während des Trainings abnimmt!!!
Man nimmt nicht während des Trainings ab. Man reduziert das eigene Körperfett wenn der Körper gut funktioniert, wenn er ein Gleichgewicht hat, eine gute und funktionierende Muskulatur entwickelt du er nachts effizient die Produktion des GH (Wachstumshormon) mit seiner „fettverbrennenden“ Eigenschaft ausnutzen kann. Ja du hast richtig gelesen! Nacht nimmt man ab, währende des Schlafs! Wenn du die Ruhephasen einhältst und ausreichend schläfst (6-8 Std.) wird dein Körper ausreichend GH produzieren können. Bist du gestresst, schläfst du zu wenig oder gar nicht so kannst du diese Prozesse vergessen.
Cardio ist nicht der richtige Weg um abzunehmen und um das zu beweisen gibt es hier ein paar Beispiele. Um alles etwas verständlicher zu machen möchte ich im Voraus noch erklären, dass das Cardio-Training sich in einem Range zwischen 60-75% unserer maximalen Herzfrequenz befindet. Alles was darüber oder darunter liegt ist kein Cardio-Training.

Prozentsatz der Verwendeten Nährstoffe (Quelle ISSA – Italia) :

IN RUHEPHASE (NACHTS)
EIWEISS Spuren
ZUCKER 30%
FETTE 70%

60-70% HERZFREQUENZ
EIWEISSE Spuren
ZUCKER 50%
FETTE 50% (nach Aufbrauch des Zuckers)

80-90% HERZFREQUENZ
EIWEISSE Spuren
ZUCKER 80%
FETTE 20% (nach Aufbrauch des Zuckers)

95% und mehr HERZFREQUENZ
EIWEISSE Spuren
ZUCKER 95%
FETTE 5% (nach Aufbrauch des Zuckers)

Wie du hier deutlich ablesen kannst je intensiver das Training ist, desto mehr Zucker verbrennt unser Organismus (während der Aktivität). Die Fette werden in hohem Ausmaß ausschließlich in der Ruhephase verwendet. Diese vorgelegten Werte sind bei ganz „normalen“ Personen gemessen worden und nicht bei Athleten oder Profisportlern. Du bist nicht überzeugt? Dann hier noch ein praktisches Beispiel für dich. Zahlen lügen nicht:

MARIA
40 JAHRE
60 KG

(ca. 45KG Muskelmasse (MM), also 25% Körperfett, wie eine durchschnittliche Person ihres Alters)

Sie geht für 60‘ laufen, behält dabei eine konstante Ausdauer-Herzfrequenz von 70%

Kalorienverbrauch laut der ARCELLI-Rechnung:

0,105*Kcal/Min/KgMM = 0,105 x 60‘ x 45kg MM = 280Kcal
*Verbrauchswert bei normaler und konstanter aerobischer Aktivität
(laufen, radeln, walken, Zumba, Step usw.)

50% der Kalorien kommen von den Fetten
50% der Kalorien kommen vom Zucker

Also: 140Kcal Verbrauch an Fette = 140Kcal : 9 (verbrannte Kalorien pro Gramm Fett) = 15,5gr FETT

Also ist der Verbrauch an Fetten nach einer Stunden laufen ca. 15,5g
Um 1Kg Fett zu verbrennen muss Maria 64 Stunden laufen gehen… viel Spaß, Maria!!

Wie du sehen kannst ist es nicht so einfach auf die Fette zuzugreifen und schon gar nicht während des Sports. Wie kann ich nun an diese Fette ran kommen, wie kann ich sie schneller verbrennen?

Wie in der ersten Tabelle gezeigt wurde, verbrauchen wir die größte Anzahl an Fetten in der Ruhephase, nachts. Dies geschieht durch unseren Grundstoffwechsel, welcher in der Erholungspause Energie aufwenden muss, um unser System zu regenerieren, es zu verbessern und unsere Organe, sowie die gesamte Muskulatur zu erhalten. Also um mehr Fette zu verbrauchen, muss es mein Ziel sein diesen Stoffwechsel anzutreiben und zu erhöhen. Der Faktor der ihn enorm steigen lässt ist die Muskelmasse. Deshalb ist die beste und „einfachste“ Methode unsere Muskelmasse aufzubauen. Tja, da sind wir wieder… Mehr Muskeln = weniger Fett (im Zusammenhang mit einer korrekten Ernährung)… Du kommst nicht drum herum. Gewichte stemmen, schwitzen, kleine Opfer bringen und konstant sein. Das ist der einzige Weg zum Erfolg; im Fitness, sowie im Leben selbst!!

Mehr und genaueres wie du den Muskelaufbau und effektive Fettverbrennung kombinieren kannst im nächsten Artikel!!

marathon_sprinter1

Möchte man kaum glauben, aber würde man eine Fettmessung zwischen diesen beiden Athleten durchführen, hätte der Sprinter einen geringeren Prozentsatz an Körperfett, auch wenn er wahrscheinlich 2mal so viel wiegt wie der Marathon-Läufer

Für Fragen zu den verschiedensten Themen rund um Fitness und Gesundheit stehen wir gerne zur Verfügung!!

Replies for “::: WARUM IST CARDIO NICHT DER RICHTIGE WEG UM ABZUNEHMEN? :::”

Hinterlasse einen Kommentar zu Nycked Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

  • Follow us on Facebook

Mit Motivation beginnt alles, aber nur Hingabe & Leidenschaft führen zum gewünschten Ziel...
Tikigym – tips